3-Minuten-Videoaktion

Corona – das wird uns auch immer als Zeit des Streamens und der Videoclips in Erinnerung bleiben. Manches kam nicht an, einiges hat einfach nicht geklappt, andere Ideen waren und sind erfolgreich. Zum Beispiel die 3-Minuten-Videoaktion der Stadt Ingolstadt.

Seit dem 1. Juni können Künstler ihre Arbeiten digital auf der Homepage der Stadt Ingolstadt zu präsentieren. Musik, Kunst, Theater, Literatur – auch gezaubert wurde schon. Für alle veröffentlichten Videos gibt es 500 Euro obendrauf vom Kulturreferat. Und es sind immer noch Bewerbungen möglich.

Das Ziel: 60 Videoclips online zu stellen – ein paar fehlen noch.

Nähere Informationen zur Bewerbung und die Videoclips gibt’s HIER.