A9 Holledau: Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein schwerer Unfall hat gestern Mittag die Rettungskräfte auf der A9 beschäftigt. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Autofahrer kurz vor der Raststätte Holledau nach links in eine Betonwand. Das Fahrzeug schleuderte über die komplette Autobahn, krachte gegen einen Sattelzug und überschlug sich in einem angrenzenden Feld mehrmals. Der eingeklemmte Fahrer aus dem Kreis Pfaffenhofen musste von der Feuerwehr aus dem völlig demolierten Wrack befreit werden. Der 50-Jährige kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus. Die A9 in Richtung Nürnberg war wegen der Bergungsarbeiten für eineinhalb Stunden komplett gesperrt.