A9, Kinding: Auto ausgebrannt, Insassen wohlauf

An der A9 bei Kinding ist am Morgen ein Auto ausgebrannt. Die beiden Insassen, ein 72-jähriger und seine Beifahrerin, konnten sich im letzten Augenblick retten. Sie blieben unverletzt.
Der Autofahrer hatte gegen halb fünf Uhr auf der Autobahn in Richtung München fahrend plötzlich Rauch im Motorraum bemerkt. Zwei Kilometer nach der Ausfahrt Altmühltal blieb er am Standstreifen stehen. Gerade rechtzeitig, bevor der Wagen zu brennen begann. Der Schaden liegt bei 30.000 Euro, das Auto war erst ein Jahr alt. Die A9 musste in Richtung München für 20 Minuten total gesperrt werden.