Audi: Festgenommer Manager will aussagen

Vor einer Woche haben im Rahmen der Abgasaffäre rund um Audi die Handschellen geklickt. Im Zuge der Ermittlungen zur Diesel-Affäre wurde ein ehemaliger Manager festgenommen. Der Exs-Audi-Mitarbeiter hat sich jetzt über seinen Anwalt zu Wort gemeldet. Er möchte mit der Staatsanwaltschaft zusammenarbeiten und kooperieren, so der Anwalt in der Süddeutschen Zeitung. Sein Mandat sagt aus und liefert seinen Beitrag zur Aufklärung des Sachverhalts, sagte der Rechtsanwalt. Allerdings sehe er die Verantwortung für den Dieselskandal nicht bei seinem Mandanten, da er die Entscheidungen hier nicht getroffen habe. Bis zur Beurlaubung vor zwei Jahren war der inhaftierte Manager einer der führenden Motorenentwickler bei Audi in Neckarsulm. Ihm wird Betrug und unlauterer Wettbewerb vorgeworfen.