Audi: Neuer Ärger – weitere Schummelsoftware?

Nach dem noch immer schwelenden Diesel-Skandal hat eine Anwaltskanzlei Strafanzeige gegen Audi bei der Staatsanwaltschaft München erstattet. Konkret geht es um Automatik-Getriebe, die in mehrere Hundertausend Fahrzeuge mit Benzinmotor verbaut sind. Nach einem Dreh am Lenkrad soll der Kraftstoffverbrauch sprunghaft ansteigen und deutlich mehr Schadstoffe ausgestossen werden. Schuld daran sei eine weitere Schummelsoftware. Die kalifornische Umweltbehörde hatte den Vorfall laut einer Pressemitteilung der Rechtsanwälte bereits im Sommer entdeckt. Das Kraftfahrt-Bundesamt ermittelt derzeit ebenfalls, heisst es weiter. Audi hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.