Audi ruft 20 Jahre alte Autos zurück

Audi ruft weltweit über 200.000 Autos der Modelle A4, A6, A8 und TT wegen Airbag-Problemen zurück. Betroffen sind Fahrzeuge, die 20 Jahre oder länger auf dem Markt sind. Analysen haben ergeben, dass das Treibmittel im Gasgenerator altern kann. Das beeinträchtigt die Funktion des Fahrerairbags. Allein in Deutschland müssen sich knapp 60.000 Halter auf Post und somit auf einen ungeplanten Werkstattaufenthalt einrichten.