Audi: Technischer Fehler statt Manipulation

Audi wehrt sich. Der Ingolstädter Autobauer war gestern durch neue Vorwürfe in der Diesel-Affäre unter Druck geraten. Bei den gemeldeten Auffälligkeiten der Abgaswerte bei Dieselmotoren handelt es sich laut Audi um einen technischen Fehler, nicht um eine absichtliche Manipulation der Abgaswerte. Das sagte ein Sprecher des Unternehmens heute. Betroffen sind demnach auch nicht alle A7 und A8 zwischen 2010 und 2013. Audi geht stattdessen von einer vergleichsweise geringen Zahl aus. Noch gestern war von 24.000 betroffenen Fahrzeugen die Rede.