Ausbau des Nahverkehrs

Im Landkreis Pfaffenhofen könnten sich beim öffentlichen Nahverkehr schon bald einiges ändern. Bei der Vorstellung des Nahverkehrsplans Anfang der Woche im Kreistag wurden Einzelheiten des Konzepts bekannt. So soll es künftig keine eigenen Schulbusse mehr geben. Stattdessen sind normale Linienbusse für alle geplant. Dazu müssen allerdings die Anfangszeiten des Unterrichts an den Schulen angepasst werden, was noch Probleme macht. Künftig soll im Kreis Pfaffenhofen dann auf elf Linien ein Stundentakt angeboten werden. Kleinere Orte möchte man mit Rufbussen anbinden. Auf den Landkreis würden mit dem neunen ÖPNV-Konzept über drei Millionen Euro Mehrkosten zukommen.