Baar-Ebenhausen: Unfallopfer unter eigener Gefahr geborgen

Das Eingreifen einiger Rettungskräfte hat einem 82-Jährigen aus Baar-Ebenhausen heute Vormittag das Leben gerettet. Laut Polizei ist der Mann auf Höhe des Wertstoffhofes mit seinem Auto rechts auf das Bankette geraten. Das Fahrzeug kam ins Schleudern, prallte gegen einen Strauch, kippte in der Böschung und fing sofort Feuer. Der Mann war zunächst eingeklemmt und konnte sich nicht selbst befreien. Auch zwei Ersthelferinnen im Alter von 39 und 42 Jahren schafften es nicht das Auto wieder aufzurichten. Erst als weitere Helfer an die Unfallstelle kamen, konnte der PKW wieder aufgestellt und der Mann, der mittlerweile schon bewusstlos war, aus dem völlig verqualmten Auto geborgen werden. Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 8.000 Euro, der 82-Jährige und auch einige Rettungskräfte erlitten eine Rauchvergiftung.