Bandenmitglied starb natürlichen Todes

Der Tod des Mitglieds einer Diebesbande, die in Ingolstadt festgenommen wurde steht jetzt fest. Wie die Polizei heute bekanntgab, starb der 35-jährige im Krankenhaus eines natürlichen Todes. Wie berichtet war der Rumäne mit drei weiteren Komplizen am versuchten Diebstahl von Kupfer im Wert von 10.000 Euro beteiligt. Bei der Festnahme verschlechterte sich sein Zustand und er kam ins Krankenhaus. Die weiteren drei Beteiligten sind in Untersuchungshaft.