Bischof Hanke mit Friedensappell

„Frieden mit sich selbst zu schließen, um dem großen Frieden zu dienen“: Dazu hat Bischof Gregor Maria Hanke die Christen im Weihnachtsgottesdienst in der Eichstätter Schutzengelkirche aufgerufen.  Kein anderes Fest im Kirchenjahr ist nach den Worten des Eichstätter Bischofs so mit der Botschaft des Friedens verbunden, wie Weihnachten. Die Sehnsucht nach Frieden sei ungebrochen groß. Spaltungen, Streit, Hass und Kriege bedrohten das Zusammenleben und die Existenz vieler Menschen. Bereits in der Christmette am 24. Dezember, ebenfalls in der Schutzengelkirche, stellte der Eichstätter Bischof das Thema Frieden in den Mittelpunkt seiner Ansprache.