Bischof Hanke ruft zum Gebet für Benedikt auf

Große Sorge um den ehemaligen Papst Benedikt XVI. Eichstätts Bischof Gregor Maria Hanke bittet die Gläubigen, den schwerkranken Papst ins Gebet mitaufzunehmen. Bischof Hanke ergänzt in einer ersten Reaktion, man möge an das Gebet für Papst Benedikt auch das Gebet in die ganz persönlichen Anliegen Benedikts anschließen.  Er sei laut Hanke ein großer Freund der Ostkirche und der ostkirchlichen Theologie. Deshalb solle sich gerade jetzt die Aufmerksamkeit um Gedanken des Friedens für die Politiker in Russland und um den Frieden in der Ukraine drehen, damit nicht Christen gegen Christen kämpfen müssen, so Hanke wörtlich.