Bistum will neues Arbeitsrecht zeitnah umsetzen

Bisher drohte Mitarbeitern der katholischen Kirche die Kündigung, wenn sie zum Beispiel gleichgeschlechtlich heiraten oder nach einer Scheidung wieder heiraten wollten. Das soll sich jetzt ändern. Die neue Grundordnung für bundesweit rund 800.000 Beschäftigte in der katholischen Kirche und der Caritas. Heute hat Eichstätts Bischof Gregor Maria Hanke mitgeteilt, dass diese Neuregelung auch zeitnah in seinem Bistum umgesetzt werden soll. Einen genauen Termin nannte Hanke allerdings nicht. Das neue Arbeitsrecht hat die deutsche Bischofskonferenz gestern beschlossen, es muss noch von allen 27 Bistümern verabschiedet werden.