Eichstätt: Abschiebehaft überbelegt

Dramatische Zahlen: Die Eichstätter Abschiebehaftanstalt war in diesem Jahr allein bis Ende Mai an 46 Tagen überbelegt. Im Februar waren sogar mehr als 20 Gefangene über der regulären Belegungsfähigkeit inhaftiert. Das bestätigte das bayerische Justiz-Ministerium auf Anfrage der Eichstätter Landtagsabgeordneten Eva Gottstein von den Freien Wählern. Aus Ingolstadt mussten für Bewachungsaufgaben zusätzliche Kräfte angefordert werden. Zusammen mit der Bereitschaftspolizei wurden rund sechseinhalbtausend Einsatzstunden geleistet.