Eichstätt: Besorgte Psychologie-Studenten

Das neue Psychotherapeutengesetz treibt in Eichstätt Studenten auf die Straße: Sie protestieren heute vor der Aula. Die Studierenden des Psychologie Bachelors an der KU sorgen sich darum, dass sie möglicherweise keine Chance bekommen, eine Therapeuten-Ausbildung abzuschließen. Dafür wäre im Anschluss noch ein Masterstudium nötig. Allerdings wird die KU ein solches Folgestudium aus Kostengründen wohl nicht anbieten. Außerdem gibt es auch an anderen Unis nicht genügend Plätze, um den voraussichtlichen Bedarf abzudecken. Heute wollen die Protestierenden einen Brief an Wissenschaftsminister Blume übergeben, in dem sie auf die Misere aufmerksam machen.