Eichstätt: Bischof Hanke – Krieg kennt nur Verlierer

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke hat angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine zur Solidarität und zu Gebeten für den Frieden aufgerufen. Krieg kenne nur Verlierer, so der Bischof in einer Ansprache:

Der russische Angriff auf die Ukraine wird keine Probleme lösen, er wird neue Probleme schaffen und Leid über unschuldige Menschen bringen. Die westlichen Regierungen sind nun aufgefordert, entschieden zu handeln. Man stehe den Menschen in der Ukraine im Gebet zur Seite und wolle mit finanzieller Unterstützung der dortigen Caritas helfen, erste Hilfsmaßnahmen zu ergreifen.

Das Bistum Eichstätt unterstützt die Caritas in der Ukraine mit 10.000 Euro aus dem Katastrophen-Fonds.