Eichstätt: Große Übung an der Burg

Einen Massenanfall an Verletzten haben Rotes Kreuz und Bergwacht am Samstag in Eichstätt simuliert. Über 30 Rettungskräfte rückten an die Willibaldsburg aus. Dabei gab es zwei Herausforderungen: Zum einen, die Personen im schlecht zugänglichen Gelände zu erreichen. Zum anderen, mit der Anzahl der Verletzten fertig zu werden. Die Notärzte mussten sich zunächst alle Personen anschauen und dann je nach Schwere der Verletzungen behandeln. Die Einsatzleitung war mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden und lobte alle Beteiligten für ihre herausragende Arbeit.