Eichstätt/Ingolstadt: Neue App für Hilfskräfte in Kriseninterventionsteams

Rettungskräfte in unserer Region haben immer wieder mit außergewöhnlichen Situationen zu kämpfen. Gerade Kriseninterventionsteams sind besonders gefordert, wenn sie psychlogische Hilfestellung, unter anderem bei schweren Unfällen leisten müssen. Nun soll eine neue App, genannt: „HeiDi – Die Hilfeapp für Einsatzdienste“ die Arbeit erleichtern.
Mit der App erhalten Kriseninterventionsteams von nun an zu jeder Situation die passenden Informationen direkt aufs Handy, von Erstinformation, über Weiterversorgung bis hin zur eigenen Verarbeitung der Geschehnisse. Derzeit läuft noch eine Testversion im Rahmen des Projektes „Mensch in Bewegung“ der KU. Ende Dezember soll es einen ersten Prototypen geben. Aktuell wird noch nach finanziellen Unterstützern gesucht. Mehr Infos finden Sie HIER.

© Schulte Strathaus/upd