Eichstätt: Kinder mit Hammer bedroht

Heftiger Vorfall gestern Abend in Eichstätt. Ein Mann bedrohte mehrere Kinder eines Übergangswohnheims mit einem Hammer. Der 65-Jährige hatte sich zuvor durch den Lärm aus der benachbarten Anlage gestört gefühlt. Er schnappte sich kurzerhand einen Hammer, bedrohte die Kinder und schlug auch noch gegen Zimmertüren. Schließlich konnte er beruhigt werden, die gerufene Polizei fand auch schnell den Grund für den Ausraster. Der 65-Jährige war sichtlich alkoholisiert und muss nun mit Ermittlungen wegen Bedrohung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung rechnen.