Eichstätt: „Kirche muss einladender werden“

Mit einem Gottesdienst auf dem Eichstätter Domplatz hat das Bistum Eichstätt gestern seinen Schutzpatron, den heiligen Willibald, gefeiert. Zum ersten Mal fand das Willibaldsfest in Verbindung mit dem Altstadtfest statt. Generalvikar Pater Michael Huber plädierte in seiner Predigt für eine umfassende Renovierung der Kirche. Seine Forderung: „Die Kirche muss einladender werden. Am Vortrag sangen Kinderchöre für den Frieden.