Eichstätt: Mit Heckenschere schwer verletzt

Wegen einer Unachtsamkeit bei Gartenarbeiten ist gestern ein Mann in Eichstätt im Krankenhaus gelandet. Der 28-Jährige war zusammen mit einem Kollegen am Leonrodplatz beschäftigt. Beim Stutzen einer Hecke schnitt ein 48-Jähriger einen Bogen und erwischte mit der Heckenschere versehentlich die Hand des 28-Jährigen. Der musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Für seinen Kollegen bleibt der Vorfall nicht ohne Folgen, gegen ihn wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.