Eichstätt: Provisorium für gesperrten Herzogsteg

Seit Dienstag ist der Herzogsteg in Eichstätt komplett gesperrt, weil die Fußgängerbrücke in der Mitte plötzlich nachgegeben hatte. Jetzt weiß man die Ursache dafür. Ein Gelenk der 40 Jahre alten Brücke ging wegen Materialermüdung kaputt. Um weitere Schäden zu vermeiden, bleibt der Herzogsteg bis auf weiteres geschlossen. Das Technische Hilfswerk soll noch bis Jahresende einen provisorischen Steg dort aufbauen, so der Eichstätter Stadtrat in seiner gestrigen Sitzung. Bereits kommende Woche wird ein Ingenieurbüro mit der Planung für eine Sanierung der Brücke beauftragt.