Eichstätt: Rad-Räumung im Stadtgebiet

Im Eichstätter-Stadtgebiet geht es schon bald dauergeparkten Fahrrädern an den Kragen. Die Stadt startet gemeinsam mit der Polizei eine Rad-Räumungsaktion. Drahtesel an öffentlichen Radständern, die bereits seit langem dort stehen, werden am 17. Juni eingesammelt.m Sie werden dann ein halbes Jahr lang im Bauhof aufbewahrt. Somit besteht für Besitzer die Möglichkeit, sich zu melden. Insofern niemand Ansprüche erhebt, wird das Fahrrad einer karitativen Einrichtung zur Verfügung gestellt.