Eichstätt: Sanierung Willibaldsburg kostet fast 27 Millionen

Für die Sanierung der Eichstätter Willibaldsburg hat der Bayerische Landtag jetzt eine zusätzliche Finanzspritze von fünf Millionen Euro bewilligt. Die Kosten sind in die Höhe geschossen wegen steigender Materialpreise und weil bei Abbrucharbeiten archäologische Überreste freigelegt wurden. Für die Generalsanierung des Eichstätter Wahrzeichens hatte der Landtag erst vergangenes Jahr zusätzliche 570000 Euro genehmigt, um Überreste einer historischen Zugbrücke zu erhalten. Der Freistaat Bayern will in den nächsten Jahren insgesamt knapp 27 Millionen Euro in die Willibaldsburg investieren.