Eichstätt: Spatenstich für das Dienstleistungszentrum

Behördengänge werden in der Stadt Eichstätt schon bald deutlich einfacher. In der Gemmelingstraße entsteht für die Bürger ein neues Dienstleistungszentrum. Auf insgesamt 3000 Quadratmeter Nutzfläche sollen rund 140 Mitarbeiter beschäftigt werden. Heute Morgen war Spatenstich, Landrat Alexander Anetsberger:

Die Notwendigkeit dieses Bau lag darin, dass viele Ämter in den verschiedensten Gebäuden der Stadt untergebracht waren. Diese sollen nun kompakt in einem Gebäude – das neue Diensleistungszentrum – umgesiedelt werden. Außerdem haben einige Unterbringungen der Ämter nicht mehr den modernen Standards entsprochen, die dieses neue  Projekt nun erfüllt.

Im neuen Bau finden sich künftig unter anderem das Gesundheitsamt, alles rund um das Thema Asyl, das Sozial- sowie das Jugendamt.
Insgesamt investiert der Landkreis rund 19 Millionen Euro in das Projekt.
Die Bauarbeiten laufen bis zum Frühjahr 2024, dann soll das neue Dienstleistungszentrum in Eichstätt fertig sein.