Eichstätt: Versorgung von Geflüchteten läuft auf Hochtouren

Die Unterbringung von Kriegsvertriebenen aus der Ukraine liegt vor Ort in den Händen der Behörden. Die stehen teilweise vor großen Herausforderungen. Im Landkreis Eichstätt hat man die Kapazitäten ausgeweitet. Zusätzlich zu Gaimersheim gibt es jetzt auch in Kösching mehrere 100 Plätze für die Not- und Erstversorgung.Insgesamt muss der Landkreis 1.000 Plätze zur Verfügung stellen. Inzwischen gibt es auch viele Anfragen von privater Seite. Das Landratsamt vermittelt bevorzugt Angebote, die auch längerfristig gedacht sind. Die entsprechende e-mail dazu ist zu finden unter radio in de.