Eichstätt: Weniger Gäste im Inselbad erlaubt

Am vergangenen Wochenende waren Freibäder und Seen gut besucht – das Eichstätter Inselbad sogar zu gut. Offenbar hatten sich nicht alle Badegäste an die geltenden Abstandsregeln gehalten. Wie Donaukurier online berichtet, seien mehrere Beschwerden an den Leiter der Stadtwerke herangetragen worden. Der hat jetzt Konsequenzen gezogen: Die Besuchergrenze ist von 1400 auf 750 runtergesetz worden. Wer wissen will, wieviele Badegäste noch eingelassen werden, der kann sich stets aktuell auf www.stadtwerke-eichstaett.de/inselbad informieren.