Eichstätt: Zivilcourage wird belohnt

Hinschauen und Handeln. Mit diesen Worten verdeutlicht die Polizei Eichstätt nochmal die Wichtigkeit von Zivilcourage. Ende Juli kam es im Eichstätter Freibad zu einem Badeunfall mit einer 4-Jährigen, die leblos am Wasser getrieben war. Zwei Männer sowie ein kleiner Junge handelten darauf folgerichtig und brachten das Mädchen aus dem Wasser. Da einer der Männer Rettungssanitäter war, konnte die 4-Jährige wieder stabilisiert werden. Als besondere Anerkennung wurde die Hilfeaktion der Männer heute von Polizeihauptkommissar Heinz Rindlbacher geehrt, außerdem erhielten die beiden jeweils 100 Euro.