Eichstätt/Kipfenberg: Felssicherung länger als erwartet

Die Sicherungen der Felsen bei Eichstätt und Kipfenberg dauern länger als gedacht. Grund ist der Frost, der in diesem Jahr früher eingesetzt hat. Das bedeutet, die Arbeiten werden jetzt erst mal unterbrochen. Die Serpentinen an der B13 und das Birktal sind deshalb schon ab Mittwoch wieder frei befahrbar, zwei Tage früher, als geplant. Die Arbeiten werden dann im kommenden Jahr fortgesetzt und abgeschlossen.