Einweihung Safe House Ingolstadt

Die bayerische Sozialministerin Kerstin Schreyer weiht heute das Safe House Ingolstadt ein. Dort finden Kinder und Jugendliche eine sichere Bleibe, wenn sie zuhause bei ihren Familien nicht mehr wohnen können. Die Jugendämter nehmen sie dann in Obhut und bringen sie ins „Safe House“. Bis zu acht Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren kann das „Safe House“ betreuen. Die Mädchen und Jungen werden in unterschiedlichen Stockwerken aufgenommen.

„Safe House“ wird von dem privaten Verein „Respekt Training“ getragen.

Weitere Bilder: