Eitensheim: Freundlichkeit eiskalt ausgenutzt

Ganz besonders freundlich und hilfsbereit sind die Menschen vor allem in der Vorweihnachtszeit. Aber auch Betrüger nutzen das immer öfter aus. In Eitensheim täuschte ein Unbekannter vergangene Woche vor, ihm sei der Sprit ausgegangen. Ein 22-Jähriger hielt an und nahm den Mann mit zur nächsten Tankstelle. Auf dem Weg dorthin fragte der Unbekannte außerdem nach 200 Euro. Er wolle sie zurück überweisen, was natürlich nie geschah. Die Polizei wart in diesem Zusammenhang: Fremden Menschen sollte niemals Geld geliehen werden. Die Beamten bitten außerdem um Anzeige solcher Vorfälle.