Endlich ein Mädchen im Wisentgehege

Große Freude im Haus im Moos – nach drei Jungbullen in diesem Jahr ist Mitte November endlich ein kleines Wiesentmädchen auf die Welt gekommen. Die Geburt hat die Verantwortlichen ziemlich überrascht, denn eine Geburt zu dieser Jahreszeit kommt bei Wisenten eher selten vor.  Auf einmal stand der Nachwuchs naben Kuh Lubai auf der Wiese.
Das Kalb hat noch keinen Namen, es soll demnächst intern getauft werden. Erst im kommenden Jahr will man im Wisentgehege im Haus im Moos wieder zu öffentlichen Taufen übergehen.