Facebook darf keine Whatsapp Daten nutzen

 Facebook darf die Daten von deutschen WhatsApp-Usern weiter nicht nutzen.

Das Verwaltungsgericht Hamburg wies in einem Urteil die Klage von Facebook gegen einen Stopp des Datenaustausches durch den hamburgischen Datenschutzbeauftragten ab.

Damit bleibt es Facebook untersagt, Telefonnummer und andere personenbezogene Daten von WhatsApp-Nutzern zu erheben und zu speichern, wenn die Betroffenen nicht eingewilligt haben.

Die Datenschutzinteressen der WhatsApp-Nutzer hätten höheres Gewicht als das wirtschaftliche Interesse von Facebook, so das Gericht.

Facebook hatte WhatsApp 2014 für etwa 22 Milliarden Dollar gekauft.