Facebook will in unser Hirn

Kein Scherz:

 Facebook entwickelt eine Software, die Worte direkt aus dem Gehirn in den Computer übertragen soll. Möglich machen sollen das ganze „sensible Sensoren“.

Es gehe zum Beispiel um die Möglichkeit, eine Textnachricht zu verschicken, ohne dafür das Smartphone herausholen zu müssen, sagte Facebook-Managerin Regina Dugan auf der Facebook-Entwicklerkonferenz in San Jose.

Das aktuelle Ziel sind 100 Worte pro Minute. Dugan verwies auf aktuelle Forschungen an der Stanford-Universität, in denen eine gelähmte Frau- dank Elektroden im Gehirn- acht Worte pro Minute in den Computer schreiben könne.

Die Elektroden erkennen die Aktivität der Neuronen, wenn sie einen bestimmten Buchstaben eintippen wolle.

Bei unserm Galaxy Matze hätte Zuckerberg da leichtes Spiel… 😉