FC Ingolstadt: Abstieg besiegelt

Die Zeichen stehen auf Abstieg und Abschied – Der FC Ingolstadt hat keine Chance mehr in der zweiten Fußballbundesliga zu bleiben. Nach einem 2:2 Unentschieden am Abend gegen Karlsruhe kann der FC Ingolstadt den Relegationsplatz nicht mehr erreichen und spielt in der kommenden Saison wieder in der Dritten Liga. Damit werden wohl einige Spieler den Verein verlassen, Trainer Rüdiger Rehm und Sportdirektor Malte Metzelder bleiben. Drei Partien gibt es noch in der zweiten Fußballbundesliga, der FC Ingolstadt spielt bis zum Saisonende noch gegen den Hamburger SV, Hansa Rostock und Hannover 96.