FC Ingolstadt: Niederlage im ersten Spiel nach Corona-Pause

Rückschlag im Kampf um den Aufstieg.
Für den FC Ingolstadt gab es im ersten Geister-Heimspiel der Vereinsgeschichte am Samstag Nachmittag eine 1:2 Niederlage gegen die zweite Mannschaft vom FC Bayern München.
Im ersten Spiel von Trainer Thomas Oral zeigten die Gäste eine sehr dominante erste Halbzeit.
Erst nach dem 1:1 Ausgleichstreffer in der 44. Spielminute durch Marcel Gaus fanden die Schanzer zu ihrem Spiel.
In der 89. Minute sorgten die Bayern mit einem Lucky-Punch für die Entscheidung – eine Minute zu vor musste Marcel Gaus mit einer gelb-roten Karte vom Platz.
Für den FC Ingolstadt geht es am Dienstag weiter, hier spielen die Schanzer auswärts bei der Spielvereinigung Unterhaching.
Spielbeginn ist um 20 Uhr 30.