FC Ingolstadt: Punkteteilung in Rostock

In einer regelrechten Abwehrschlacht hat der FC Ingolstadt am Samstag Nachmittag das 1:1 Unentschieden gegen Hansa Rostock verteidigt. Die Ingolstädter waren zunächst durch ein Freistoßtor von Thomas Keller in der 40.Minute in Führung gegangen. Nach der Pause glichen die Rostocker aus. Am Ende der zweiten Halbzeit ging es hauptsächlich in Richtung Ingolstädter Tor, Ersatzkeeper Robert Jendrusch hielt die Schanzer mit mehreren Glanzparaden im Spiel. In der 92.Minute gab es Diskussionen um einen möglichen Elfmeter: Schiedsrichter Bokop entschied sich nach einem Videobeweis dafür, den Schanzern keinen Elfer zu geben. Damit holt der FC Ingolstadt mit seiner coronabedingten Notelf einen Punkt in Rostock. Nächsten Samstag empfangen die Schanzer Hannover 96 im Audi Sportpark. Anstoß ist um 13 Uhr 30.