FEM*Festival im März

Eine Veranstaltungsreihe von Frauen für Frauen: Das ist das Fem*Festival im März in Ingolstadt. Das Programm wird von Künstlerinnen aus der Region bestritten. Es wird unter anderem Konzerte und Tanzworkshops geben. Aber auch aktuelle Themen wie Feminismus, Gender und Diversity sollen diskutiert werden.
Projektleiterin Mona Huber vom Ingolstädter Kulturamt:

Die diskursiven Veranstaltungen, das ist zum Beispiel eine Podiumsdiskussion, die in der Neuen Welt stattfinden wird. Thema wird sein: Räume besetzen und Strukturen aufbrechen. Also vor allem Frauen als auch queere Menschen, im Kunst- und Kulturbereich, darum wird es gehen.

Das FEM*Festival in Ingolstadt startet am 3. März mit einer Vernissage zur Ausstellung „Die berühmten Frauen der Banknoten“. Auch wir von Radio IN werden uns an dem Festival mit einer Sondersendung am 8. März beteiligen: Am Internationalen Tag der Frau gibt es dann starke Frauenstimmen aus der Region zu hören. Das Fem*Festival geht vom 3. bis 12. März. Es ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Kulturamt sowie der Gleichstellungsstelle.