Freising: Großfahndung nach Bankräuber

Nach zwei Banküberfällen im Landkreis Freising sucht die Polizei weiterhin nach dem Täter. Die Fahndung wurde auf die umliegenden Landkreise ausgeweitet.
Der Mann betrat gestern gegen 12 Uhr mit einer Pistole zunächst eine Bankfiliale in Kirchdorf. Eine Geldübergabe scheiterte, der maskierte Mann verließ ohne Beute das Gebäude und fuhr mit einem blauen Auto davon. Eine halbe Stunde später wiederholte sich das Ganze in Kranzberg. Hier konnte er mit mehreren tausend Euro entkommen. Menschen wurden bei den beiden Überfällen nicht verletzt.

Eine Beschreibung des Täters: Männlich, ca. 185 cm groß, ca. 30 – 35 Jahre alt, schlank, ganz kurze Haare, fast Glatze, sprach hochdeutsch, bekleidet mit blauer Jeans und dunkelblauem T-Shirt, helles Cap, helle Sportschuhe; hatte bei Tatausführung in der Bank eine Strumpfmaske über das Gesicht gezogen, war bewaffnet mit einer schwarzen Pistole, führte eine schwarze Stofftasche mit und flüchtete mit einem dunklen Pkw.