Geisenfeld: Jugendsozialarbeiter für Grundschule

Die Geisenfelder Grundschule Irlanda-Riedl bekommt Unterstützung durch einen Jugendsozialarbeiter. In der jüngsten Sitzung des Stadtrats wurde eine halbe Stelle genehmigt, wie der Donaukurier berichtet. Diese sei wichtig vor allem auch in der aktuellen Corona-Situation, so Vertreter der Schule.  Wichtig sei es, Probleme früh anzupacken, bevor das Jugendalter komme. Auch hätten einige Schüler eine schwierige Familiensituation oder Migrationshintergrund. Die halbe Stelle kostet die Stadt jährlich 13.000 Euro.