Geisenfeld: Öffentlichkeitsfahndung nach Trickbetrug

Betrüger haben eine Rentnerin aus Geisenfeld im Oktober um ihr Erspartes gebracht. Sie hatte einem angeblichen Anwalt 10.000 Euro übergeben. Im Anschluss flüchtete der Mann unerkannt. Der Kripo ist es allerdings gelungen, den Fluchtweg des Abholers bis zum Ingolstädter Hauptbahnhof zu verfolgen. Aufgrund vorhandener Videoaufzeichnungen am Bahnhofsvorplatz konnten Bilder von dem Mann gemacht werden. Im Rahmen einer Fahndung hat die Kripo nun die Aufzeichnungen veröffentlicht – Bilder des Tatverdächtigen finden sie auf der Internetseite der Strafverfolgungsbehörde