Geisenfeld: Rentnerin betrogen

Obwohl Radio, Fernsehen und Zeitung ständig davor warnen- es fallen immer noch viele auf den sogenannten „Enkeltrick“ herein. Eine über siebzig Jahre alte Geisenfelderin ist jetzt um 4.500 Euro gebracht worden. Sie wurde per WhatsApp von einer unbekannten Nummer kontaktiert. Der unbekannte Kontakt gab sich als Tochter aus, die eine neue Nummer habe. Es wurde die Begleichung von drei offenen Rechnungen per Banküberweisung gefordert. Die Rentnerin überwies über 4500 Euro, bevor sich der Betrug aufklärte.