Geisenfeld: Verkehrskonzept sorgt für Diskussionen

Geisenfeld ist eine beliebte Durchfahrtsstadt bei Auto- und Lastwagenfahrern. Das hat eine im Stadtrat vorgestelllte Studie noch einmal bestätigt. Bis 2030 wird sich der Durchgangsverkehr laut Prognosen sogar wohl verdoppeln. Für die Maximilianstraße würde das bedeuten, dass stattt wie bisher 13-Tausend Autos täglich, dann 18.000 durchfahren würden. Eine Umfahrung der Münchenerstraße über die Augsburger- bis zur Nöttingerstraße wäre laut Verkehrskonzept die einzige Möglichkeit Entlastung zu bringen. Damit könnten gut 5.000 Fahrzeuge täglich abgefangen werden.