Geplanter Radtunnel kommt nur zäh voran

Ein Tunnel vom Schrobenhausener Bahnhof zur Bürgermeister-Götz-Straße wäre wohl für viele Zugfahrer und Pendler gut. Der Stadtrat kommt bei diesem Thema allerdings nicht richtig voran. In der jüngsten Sitzung wurde noch kein Tunnelbau beschlossen. Dafür gab es vom Projektplaner mögliche Alternativen und einen Kostenrahmen. Samt Umbau zweier Bahnsteige schlägt eine Variante mit gut zehn Millionen Euro zu Buche schlagen. Nach Abzug aller staatlichen Zuschüsse kämen auf die Stadt Schrobenhausen davon rund sechseinhalb Millionen Euro zu. Mit einer Fertigstellung des Tunnel wäre in drei Jahren zu rechnen. Der Stadtrat möchte jetzt nochmal Für und Wieder abwägen, bevor eine Entscheidung dazu fällt.