Haftstrafen wegen Verleumdung und Drogen

Wegen einer ganzen Reihe an Anklagepunkten ist ein Mann vor dem Amtsgericht Neuburg zu einem Jahr und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Außerdem ist er seinen Führerschein ein Jahr lang los. Der 51-Jährige musste sich wegen gefährlicher Körperverletzung, Trunkenheit im Straßenverkehr, Beleidigung, Widerstand gegen die Polizei und Verleumdung eines Beamten verantworten.
Bei einem weiteren Prozess muss der Verurteilte gleich nochmal ein Jahr und zwei Monate hinter Gitter bleiben. Der 34-Jährige hatte einen Komplizen dazu angestiftet, Drogen im Darknet zu bestellen. Außerdem hatte er während der Bewährung erneut Drogen konsumiert.