Hepberg: Gute Chancen für Ortsumfahrung

Gute Nachrichten für die verkehrsgeplagten Hepberger. Die Chancen, dass die bislang provisorische Ortsumfahrung doch bleibt, stehen gut. Nach einem weiteren Gespräch mit der Bundeswehr stimmte diese den Plänen zu. Bedingungen dafür sind eine Ausgleichsfläche, ein Blendschutz und ein Sondernutzungsrecht, schreibt der Donaukurier. Der Hepberger Gemeinderat stimmte dem bereits zu, jetzt geht es an den Vertrag mit der Bundeswehr. Wie berichtet, sollte die provisorische Umgehungsstraße nach den Bauarbeiten eigentlich wieder abgerissen werden. Für den Erhalt hatte sich sogar eine Bürgerinitiative gegründet.