Holledau: Eisengitter auf der A9 sorgt für kaputte Autos

Ein verlorenes Eisengitter auf der A9 Richtung München hat gestern für mehrere beschädigte Autos gesorgt. Ein weißer Kleintransporter hatte ein solches Eisengitter verloren. Der Fahrer des Wagens hielt kurz auf dem Standstreifen, fuhr dann jedoch weiter, ohne sich zu kümmern. Letztendlich wurden acht Fahrzeuge durch`s das Gitter beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro.  Die Verkehrspolizei sucht nun den Unfallverursacher – Zeugen werden geben, sich bei der Polizei zu melden. Von dem Unfallverursacher ist derzeit nur bekannt ist, dass es er einen weißen Kleintransporter mit offener Ladefläche, einen sogenannten Pritschenwagen, mit einer Firmenaufschrift am Führerhaus lenkte.