Hutzeldörre fertig und eingeweiht

Sie schmiegt sich dicht an die alte Stadtmauer Neuburgs und dient nicht nur Altstadtbewohnern als kleines Naherholungsgebiet. Die sogenannte „Hutzeldörre“ wurde in sieben Monaten umfassend saniert und heute eingeweiht. Neben dem bereits im Sommer eröffneten Grabenspielplatz samt Kneipp-Anlage ist jetzt auch die terrassenförmige Parkanlage bis zur Burgwehr runderneuert. Treppenanlagen, Geländer, Sitzbänke und Wege wurden komplett erneuert, Poller-Beleuchtungen installiert, 18 neue Bäume gepflanzt, und barrierefreie Zugänge gebaut.
Über die Hälfte der Kosten von 650.000 Euro werden von der oberbayerischen Regierung übernommen. 

© Bernhard Mahler