Ingolstadt: Aktion gegen Lärm vor der Haustür

Ob Presslufthammer, vielbefahrene Straße, laute Disco-Musik: Die Lärmbelastung in Ingolstadt ist an manchen Ecken enorm. Wo genau will das Umweltamt nun wissen und hat einen Online-Fragebogen erstellt. Welcher Lärm ist am störendsten und was kann die Stadt dagegen tun? Der Aktionsplan startet am kommenden Montag (29.07.19) auf ingolstadt.de und kann bis 27. September ausgefüllt werden. Die Stadt will sich die Anregungen der Bevölkerung zu Herzen nehmen und bei neuen Vorhaben umsetzen. Die Themen reichen von Flüsterasphalt über Straßensperrungen, Tunnelbau, Schallschutzwände bis Straßenbahn, Fahrradwege-Ausbau uvm.