Ingolstadt: Alternativen für Christkindlmarkt-Schausteller

Nach der Absage des Ingolstädter Christkindlmarktes, bemüht sich die Stadt jetzt um alternative Verkaufsmöglichkeiten für Schausteller und Marktkaufleute. In einem verwaltungsinternen Gespräch zwischen Oberbürgermeister Scharpf mit den zuständigen Referaten hat man jetzt Angebote ausgearbeitet. Dabei wurden in der Innenstadt mögliche Standflächen im öffentlichen Raum festgelegt, an denen Buden aufgestellt werden können. Allen ursprünglich für den Christkindlmarkt zugelassenen Schaustellern sollen jetzt entsprechende Angebote unterbreitet werden. Auch Glühweinverkauf ist möglich: Allerdings nur im umzäunten Flächen, unter anderem mit Personenzahlbegrenzung und festen Sitzplätzen.